Sommerpause

Nach einem erfolgreichem Festwochenende gehen wir wohlverdient in die Sommerpause und sehen uns am 02.08. um 20:00 Uhr wieder.

Das nächste große Event ist dann unser Weihnachtskonzert.

Hierfür werden wir ein besonderes Programm zusammenstellen und die Zuschauer wie immer gut unterhalten.

 

Du hast am Festwochenede oder an einem unserer Autritte Lust bekommen bei uns mit zu musizieren? Komm einfach vorbei und schaue mal rein.

Und keine Angst: Bei uns muss keiner Vorspielen oder sich hochtrabend vorstellen. Einfach zu uns kommen, hallo sagen, Instrument auspacken und mitspielen!

Mehr Infos bekommst du unter info@musikverein-nieder-weisel.de.

Bustour nach "Weisel"

Durch einen Zufall kam heraus, dass es einen Ort gibt, der den Namen "Weisel" trägt und hier auch ein Posaunenchor beheimatet ist, der wie wir, auch dieses Jahr sein 100 jähriges Bestehen feiert.
Wir haben es uns natürlich nicht nehmen lassen, unseren Namensvettern einen Besuch abzustatten und dies mit einem Auftritt auf ihrem Fest zu
verbinden. Unsere Bustour startete am 26.06.22 pünktlich um 10:00 Uhr auf dem Nieder-Weiseler Marktplatz. Angekommen in Weisel ging es nach einer kleinen Stärkung direkt auf die Bühne. Wir präsentierten dem Pubikum hauptsächlich ein Auszug unserer klassischen Blasmusikreihe. Unser Dirigent Christoph Poltrum ließ es sich nicht nehmen die ein oder andere Gesangeinlage zum besten zu geben. Beim Stück "Auf der Vogelwiese" tobte das Publikum, klatsche und sang textsicher mit. Unser Dirigent schwang sich unterdessen von der Bühne runter auf die Bierzeltgarnituren und feierte in der Menge mit. Mit der klassischen Zugabe "Bis bald auf Wiedersehen" verabschiedete sich der Musikverein Nieder-Weisel von der Bühne. Das Wiedersehen kommt aber schneller als Gedacht. Am kommenden Festwochenende stattet uns der Posaunenchor aus Weisel direkt den Gegenbesuch ab.
Die Musiker und Musikerinnen verbreachten noch einige Zeit bei dem ein oder anderen Gläschen Wein vom Rhein bei den Freunden aus Weisel. Nach einer anstregenden Rückfahrt die von einer Vollsperrung geprägt war, kamen alle am Abend müde aber glücklich wieder in Nieder-Weisel an. Der Musikverein Nieder-Weisel bedankt sich beim Posaunenchor für die freundliche Gastfreundschaft. Dies sieht nach dem Beginn einer langen Freundschaft aus.


Maibaumstellen mit musikalischer Begleitung

Am Samstag den 30. 04.22 trafen sich die Musiker:innen des Musikvereins um das Auftstellen des Maibaums auf dem Marktplatz musikalisch zu begleiten.
Der prachtvoll geschmückte Maibaum wurde auf den Schultern der Freiwilligen Feuerwehr Nieder-Weisel von der Zimmerei Volker Matthäus aus zum Marktplatz befördert.

Mit dem Juventus Marsch begann die Begleitung der Feuerwehr. Zu Erwähnen ist, dass dieses Jahr erstmalig der kleine Zug direkt am Feuerwehrgerätehaus vorbei führte. Über das Kopfsteinplaster ging es dann geradewegs zum Markplatz. Mit dem Bozener Bergsteigermarsch endete der Begleitmarsch und der Maibaum wurde aufgestellt.
Hartwig Haub (1. Vors. der Freiwilligen Feuerwehr Nieder-Weisel e.V.) begrüßte die Zuschauer auf dem Marktplatz und bedankte sich beim Musikverein für die tolle Umrahmung. Außerdem wies er auf das große Fest vom 01.07.22 bis 04.07.22 hin, welches gemeinsam durch Musikverein und Sportverein organisiert wird.
Es folgte ein Tusch mit anschließendem "Ein Prosit". Während der Baum befestigt wurde, spielte der Musikverein das Lied "Auf gehts Buam" was eine Sammlung traditioneller Volkslieder aus Bayern enthält und typischerweise bei solchen Anlässen gespielt wird. Der Musikverein folgte der Einladung der Freiwilligen Feuerwehr zum Besuch auf dem Grillfest. Die Musiker:innen verbrachten noch einige Stunden auf dem Fest und ließen sich das ein oder andere kühle Getränk schmecken. 


Akademischer Abend am 26.03.2022

Mit Gänsehautfeeling eröffnete der Musikverein Nieder-Weisel seinen Festabend. Unter den Klängen von Zarathustra wurde mit einem Intro und Lichteffekten das Jubiläumsorchester präsentiert. Susanne Jung brachte zur Begrüßung die Freude des Musikvereins zum Ausdruck, dass nach monatelangen Planungen ins Ungewisse mit schwankenden Corona-Zahlen und ständigen Änderungen und Stimmungen, der Jubiläumsabend durchgeführt werden kann. Mit Hoffnung, Mut, Optimismus und ständiger Veränderungsbereitschaft hat der Musikverein daran festgehalten und ist dankbar, den heutigen Festakt mit dem Schirmherrn Armin Häuser, Kreistagsvorsitzender und ehemaliger Nieder-Weiseler, veranstalten zu können.
...weiterlesen

...zu den Ehrungen


Festplanung 2022:

Heute: wie alles begann...


Der Countdown läuft...

Am kommenden Samstag, 26. März, veranstaltet der Musikverein Nieder-Weisel e.V. in der Mehrzweckhalle einen akademischen Abend anlässlich seines 100jährigen Bestehens. Eigens dafür wurde die Jubiläumsausstellung „Geschichte des Musikverein Nieder-Weisel“ mit Exponaten aus den letzten 100 Jahren vorbereitet. Zu sehen sind viele Bilddokumente, historische Vereinsuniformen, alte Instrumente, Filme und viele andere Dinge aus der 100jährigen Vereinsgeschichte. Die Ausstellung kann ab 18 Uhr besucht werden. Der eigentliche Festakt beginnt um 19 Uhr und wird gespickt sein mit musikalischen Darbietungen, Reden, vielen Geschichten rund um die letzten 100 Jahre des Musikvereins. Die Veranstaltung findet unter den gültigen Corona-Bedingungen zum 26.03.2022 statt. Dies ist aktuell 3G und Maskenpflicht bis zum Sitzplatz. Eine Anmeldung für die Feier ist nicht nötig. Der Musikverein lädt seine Mitglieder, Förderer, Vereinskollegen, ehemaligen Musiker und Freunde des Vereins herzlich ein, diesen Abend gemeinsam zu begehen. Für das leibliche Wohl der Besucher ist gesorgt.

 

Proberaum wieder nutzbar

Am vergangenen Samstag (12.02.22) fanden sich einige Helfer aus den Reihen der aktiven Musiker zusammen, um den frisch renovierten Proberaum wieder auf Vordermann zu bringen. In diesem Zug wurde auch die gesamte Sammlung an Noten neu sortiert und kategorisiert. Die Spuren der Bauarbeiten waren deutlich zu erkennen und nur mit viel Mühe zu beseitigen. An dieser Stelle aber vielen Dank an die Stadt Butzbach für die Organisation und die vielen fleißigen Handwerker für das tolle Ergebnis der Arbeiten.
Zur Stärkung gab es zur Mittagszeit ein üppiges Pizza-Buffet.

 

Am 22.02.2022 soll der Probenbetrieb nach sehr langer Pause wieder starten. 
- Natürlich unter den dann aktuellen Corona-Regelungen.
Mit Hinblick auf unser Festjahr sind alle schon ganz euphorisch, sich endlich wieder zu sehen und gemeinsam das Festjahr zu planen und für verschiedene Auftritte zu proben.

 


Music makes everything better!

Getreu dem Motto "music makes everything better"  lassen wir uns nicht unterkriegen und sehen postiv ins Jahr 2022!


Fotoaufnahmen für das Jubiläumsfest 2022

Vielen Dank an unseren Fotograf und Filmemacher Fabian Brucker aus Nieder-Weisel und die Johanniter Nieder-Weisel für die Nutzung der Komturkirche.

Bei eisigen Temperaturen wurden in der Komturkirche Nieder-Weisel in verschiedensten Konstellationen tolle Bilder geschossen. Nach den Gruppenbildern im Innenraum der Kirche, wurden im Rittersaal neben einem Vorstandsfoto auch Einzelportraits aufgenommen. Mit viel Spaß und Heiterkeit ließen sich die einzelnen Register lustige Posen einfallen, die von unserem Fotograf Fabian Brucker professionell in Szene gesetzt wurden. Eines der Highlights des Tages war die Drohnenaufnahme aus der Luft außerhalb der Kirche.



Danke an die Volksbank Mittelhessen!

 

Die Volksbank Mittelhessen unterstützt unser 100.Vereinsjubiläum mit 750Euro.
Wir bedanken uns für dieses tolle Engagement und werden natürlich auch weiterhin fleißig an den Förderwettbewerben teilnehmen. 

DANKE


Umbauarbeiten in der alten Schule

Zurzeit finden umfangreiche Umbauarbeiten in unserem Proberaum statt. Der Innenraum wird wird durch die Stadt Butzbach saniert. Die Decke und Wände werden angelegt, ein neuer Fußboden wird verlegt und die Beleuchtung wird erneuert.

Solange die Bauarbeiten anstehen, werden wir in den alten Gemeindesaal ausweichen, um dort die Proben fortzuführen.

An dieser Stelle vielen Dank an die zahlreichen Helfer, die einen spontanen Umzug möglich gemacht haben.

Ein großer Dank geht auch an Mitarbeiter der Stadt Butzbach, die die Planung, Koordination und Bauüberwachung übernehmen.